Die Riesling-Traube nimmt rund 22% unseres Anbaus ein...

Sauvignon blanc

(Anteil 4%)

Die Sauvignon blanc Rebsorte gilt als eine der besten des Weltweinbaus Sie wird bei uns seit 1999 angebaut. Die Bekanntschaft unseres „Winemakers" Uwe Ziegler mit dieser Rebsorte in Neuseeland prägt den aromabetonten Ausbaustil der Ziegler - Sauvignons.

 

Verbreitung:

Das Hauptanbauland wie wahrscheinlich auch das Herkunftsland ist Frankreich. Von weltweit ca. 45.000 ha fällt auf Frankreich fast die Hälfte. Italien, Österreich, Slowenien, Südafrika, die USA, Australien und Neuseeland sind die weiteren Anbau- länder. Innerhalb Deutschlands ist die Pfalz das größte Anbau- gebiet wo 2004 ca. 11 Betriebe diese in Deutschland noch exotische Rebsorte kultivieren.

 

Eigenschaften und Ansprüche:

Die Sauvignon blanc Trauben reifen mittelspät und werden je nach bevorzugtem Weintyp früh oder mittelspät geerntet. Die Trauben sind klein, dichtbeerig und zylinderförmig, etwas der Silvanertraube ähnlich.

Der Anspruch an die Lage ist hoch. Warme Böden sind vorzuziehen, da die Trauben nur dort zur Vollreife kommen.

Die Bodenqualität ist weniger wichtig. Kargere Böden sind vorteilhafter als schwere.

Die Krankheitsanfälligkeit gegenüber Pilzkrankheiten und Peronospora ist durch die starke Wüchsigkeit und die dichtbeerigen, kompakten Trauben vorgegeben.

 

Wein:

Die Sauvignon blanc Rebe bringt Weine recht unterschiedlicher Typologie hervor: während bei früh gelesenen Trauben unver- wechselbare grasig-vegetabilische Aromen (frisch geschnittenes Gras, Heu und Stachelbeere) dominieren, können Weine aus voll- oder überreifen Trauben, die eventuell noch im Barrique ausgebaut wurden, Brennessel-, pfeffrige Kräuter- und Cassisnoten oder eine ausgeprägte Mineralität zeigen. Am Gaumen ist der Sauvignon blanc ähnlich wie der Riesling säurebetonter als die meisten gängigen internationalen Weißweinrebsorten.